Worin kann mich die Systemische Beratung/Therapie unterstützen?

  • Stressbewältigung und Stressmanagement 
  • Burnout-Prävention
  • Konflikte in zwischenmenschlichen Beziehungen 
  • Konflikte am Arbeitsplatz 
  • Aufarbeitung lebensgeschichtlicher Themen
  • Aufbau von Selbstvertrauen und einem gesunden Selbstwertgefühl
  • Entscheidungsfindung - "was soll ich nur tun?"
  • Umgang mit belastenden Erlebnissen, Traumatisierung und (Sinn-)Krisen
  • belastende berufliche Situationen - "ich kann nicht mehr"
  • Über-/Unterforderung
  • Umgang mit Sorgen, Ängsten oder Panik
  • Trauer, Tod und Umgang mit Verlusten
  • Biografiearbeit/Familienrekonstruktion
  • Zielsetzung und -erreichung - "wo will ich hin und was brauche ich dafür?"
  • Mentale Stärke z.B. im Sport/Leistungssport aufbauen
  • Misserfolge oder Scheitern verarbeiten - "ich bin DENNOCH ein wichtiger, wertvoller Mensch..."
  • Resilienz stärken und Kraftquellen auffinden
  • ...

Wann kann eine Paarberatung hilfreich sein?

  • Unterschiedliche Lebensentwürfe (z.B. Heirat/Kinder ja/nein...)
  • Affären
  • Unterschiedliche Bedürfnisse von Distanz und Nähe
  • Körperliche oder psychische Erkrankung eines Partners
  • Abweichende Vorstellungen zu Sexualität und Sinnlichkeit
  • Streit über Geld
  • Gespräche finden nicht mehr statt oder enden sehr häufig im Streit
  • Wenn über eine Trennung/Scheidung nachgedacht wird
  • Wunsch danach, die Beziehung wieder aufleben zu lassen
  • Gemeinsamkeiten wiederentdecken
  • ...

Systemische Familientherapie -

Zusammenhalt finden, wiederentdecken oder stärken!

  • Krankheiten, die die gesamte Familie belasten
  • Aggressionen 
  • ADS/ADHS
  • Umzug
  • Trauer/Verlust 
  • Finanzielle Krisen
  • Biografiearbeit/Familienrekonstruktion
  • ...

Hinweis: Systemische Familientherapie ist kein psychotherapeutisches Verfahren!

Systemisches Elterncoaching - Stärke statt Macht!

  • Aggressionen, Wutausbrüche, Beschimpfungen und Beleidigungen ihres Kindes gehören zur Tagesordnung
  • Grenzen zu setzen und konsequent durchzusetzen wird von Tag zu Tag schwerer
  • ihr Kind hat aufgrund seines Verhaltens immer weniger Freunde/soziale Kontakte und zieht sich evtl. auch selbst zurück
  • häufige Schwierigkeiten mit Mitschülern, Freunden, Lehrern, Geschwistern...
  • sie machen sich Sorgen, da ihr Kind mit seinem Verhalten sich selbst und anderen schadet
  • sie versuchen alles in ihrer Kraft stehende, um ein weiteres Aufschaukeln der Situation zu vermeiden und gehen dabei über ihre eigenen seelischen, körperlichen oder auch finanziellen Grenzen
  • schulische Leistungen verändern sich stark oder waren seit Beginn der Schulzeit ein Problem für die gesamte Familie
  • ihr Kind zeigt Anzeichen von Verweigerung und Trotzverhalten

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer FACEBOOK-Seite, bei XING oder in unserem Lösungswege-Blog!